Versicherungsschutz

Vollversicherung (CDW), ist in jeder Miete enthalten und reduziert die Haftung des Mieters im Falle eines Unfalls oder einer Beschädigung des Mietfahrzeugs, bis zu einem maximalen Selbstbeteiligung , abhängig von der Fahrzeugkategorie. 

Vollkaskoversicherung (FDW), umfasst den vollständigen Versicherungsschutz ohne Selbstbeteiligung, sodass der Mieter von Schäden am Mietfahrzeug befreit ist. F.D.W-Versicherungspaket wird auf Anfrage mit zusätzlichen täglichen Kosten in Abhängigkeit von der Fahrzeugkategorie und bei Anmietungen mit einer Mindestdauer von 7 Tagen angeboten.

* Das FDW-Versicherungspaket ist für die folgenden Fahrzeugkategorien nicht verfügbar: Jeep- und SUV-Fahrzeuge, Cabrios, Minivans und Kleinbusse.

Haftpflichtversicherung (TPL) ohne Selbstbeteiligung für Personenschäden pro Opfer, für Material & Immobilien bis zu 1.200.000 Euro.

Personenunfallversicherung (PAI) ohne Selbstbeteiligung für Krankheitskosten, bis zu 5.000 Euro.

Feuer und Diebstahlschutz (FTP) werden ebenfalls ohne Selbstbeteiligung bereitgestellt und decken das Mietfahrzeug ab, für Gesamt- oder Teilverlust
Die Diebstahlversicherung deckt jedoch keine gestohlenen Gegenstände des Mieters ab.

 

 Platter Reifen

Im Falle eines platten Reifens während der Miete, ist der Ersatz eines platten Reifens mit dem Ersatz, eindeutig eine Verantwortung des Fahrers und die Firma übernimmt keine Verantwortung.

Wenn der Reifen des Autos unter normalen Fahrbedingungen (nicht durch Geländefahrten) durchstochen wird, ist der Fahrer von jeglicher Verantwortung befreit und die Reparatur des Reifens trägt die Firma.

Um den Mieter von jeglicher Ladung zu befreien, muss der Fahrer sofort den durchlöcherten Reifen durch den Ersatz ersetzen.

Der Mieter ist nicht versichert, wenn er darauf besteht, mit einem platten Reifen zu fahren!

 

 Fahrbedingungen

Wir informieren unsere Kunden, dass alle Mietfahrzeuge ausschließlich für das Fahren in asphaltierten Straßen bestimmt sind!

Falls der Mieter das Mietfahrzeug im Gelände fährt oder in einer anderen unversiegelten Straße (Balos usw.) fährt, besteht keinerlei Versicherungsschutz und der Mieter trägt die volle Verantwortung, so dass eventuelle Schäden am Mietfahrzeug entstehen können sowie zum Reinigen von Schlamm, Staub usw. im Inneren und Äußeren des Fahrzeugs.

 

 Unfallsituation

Im unglücklichen Fall eines Unfalls während der Vermietung muss der Mieter unabhängig von der Verantwortung den Vermieter unverzüglich informieren.

Die nächstgelegene Polizeistation sowie die Versicherungsgesellschaft sollten ebenfalls so schnell wie möglich von der Vermietungsfirma benachrichtigt werden, um zum Unfallort zu gelangen und in Echtzeit einen Unfallbericht auszufüllen.

Die beteiligten Personen, einschließlich des Mieters, dürfen den Unfallort nicht ohne vorherige Ankündigung an den Vermieter verlassen!

Der Mieter ist allein verantwortlich für Verletzungen, Schäden am Mietfahrzeug oder Eigentum Dritter usw., die entstehen können, wenn der Vermieter nicht rechtzeitig benachrichtigt wird.

 

 VERSICHERUNGSFÄLLE

Die Versicherung deckt in keinem Fall ab: Reifen, Felgen, Räder, das Fahrwerk des Autos, Schäden während der Fahrt im Gelände / auf unbefestigten Straßen (Balos usw.), Schäden durch Tiere.

Der Mieter haftet für Schäden an der Fahrzeugkabine, an der GPS- oder Kindersitzausrüstung sowie für Schäden oder den Verlust des Autoschlüssels, dessen Kosten je nach Schlüsseltyp zwischen 70 und 400 Euro liegen.

Bei Fahrlässigkeit oder respektlosen Handlungen gegenüber dem Mietfahrzeug, Fahren unter Einfluss von Alkohol, Drogen oder anderen Substanzen, Übergabe des Fahrzeugs an eine nicht im Mietvertrag eingetragene Person, Ignorieren des Überhitzungsindex und anderer Warnzeichen, Fahren oder Fähren des Mietfahrzeugs im Freien Kreta, der Mieter ist allein verantwortlich für die Schäden und die Reparaturkosten, die entstehen können.

Der Mieter ist nicht versichert, wenn er darauf besteht, mit plattem Reifen, Überhitzungsanzeige oder anderen Warnzeichen zu fahren.

Unfälle, die durch Verstöße gegen die internationalen Verkehrsregeln verursacht wurden, werden von keiner Versicherungsgesellschaft gedeckt.